Copyright Feckl Machinenbau

Sichtprüfung / Rissprüfung

Sichtprüfung / Rissprüfung

Die Sichtprüfung (Farbeindringverfahren) bezeichnet Verfahren, mit denen Risse in Konstruktionselementen aufgespürt und beurteilt werden können.

Die zerstörungsfreie Rissprüfung Stufe 2 nach DIN EN 4179 dient zur Qualitätssicherung an sicherheitsrelevanten Bauteilen. So fordert die Industrie immer häufiger zur Gewährleistung steigender Qualitätstandards die zerstörungsfreie Materialprüfung bzw. Rissprüfung an Serienbauteilen wie auch Einzelbauteilen.

Die Werkstoffprüfung durch Sichtprüfung und Rissprüfung führen wir u.a. an Bauteilen für die Luft- und Raumfahrt und für die Automobilindustrie durch.

Die Qualitätssicherung bei Peter Feckl Maschinenbau ist zertifiziert vom Bundesverband Luft- und Raumfahrtindustrie nach EN 9100 auf der Grundlage des allgemeinen Qualitätsmanagementstandards nach EN ISO 9100.


Zertifikate 

  • Rissprüfung Stufe 2 Bundesverband Luft- und Raumfahrtindustrie (PDF)



  • Zerstörungsfreie Prüfung Stufe 2 nach DIN EN 473 (PDF)



Allgemeine Informationen über die Sichtprüfung durch das Farbeindringverfahren sind bei Wikipedia: Eindringverfahren nachzulesen.

Unter dem Schlagwort "Werkstoffprüfung" wird bei Wikipedia auch die Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung mit verschiedenen Verfahren erläutert.


Bildnachweis zur Abbildung Sichtprüfung Prinzip:
CC BY 2.5, Zur Quelle


Peter Feckl Maschinenbau

Peter Feckl Maschinenbau GmbH
Am Steinfeld 1
D 85659 Forstern

+49 (8124) 5386-0

info@feckl.com

Team

Kontaktformular