Copyright Feckl Machinenbau

DIN EN 1090

DIN EN 1090

Was ist die EN 1090?

Die DIN EN 1090 ist europaweit gültig und löst die deutsche Norm DIN 18800 ab. Zur Zeit gelten noch beide Normen. Voraussichtlich endet die Koexistenz Phase am 1. Juli 2014.

Fachbetriebe im Metallbau müssen bei Schweißarbeiten im bauaufsichtlichen Bereich europaweit gültige Standards erfüllen. Die europäischen Regeln für die Ausführung von Stahltragwerken gliedern sich in 2 Bereiche:

Teil 1: Konformitätsnachweisverfahren für tragende Bauteile
Teil 2: Technische Regeln für die Ausführung von Stahltragwerken

Was bedeutet die DIN EN 1090 für unseren Betrieb?

Feckl Maschinenbau ist seit Januar 2014 erfolgreich nach DIN EN 1090 zertifiziert.

Garant für die Erfüllung der Norm sind:

  • Qualifizierte Schweißaufsichtspersonen
  • geeignete betriebliche Einrichtungen
  • geprüfte Schweißer mit Schweißer-Prüfbescheinigungen nach DIN EN 287-1
  • Schweißverfahren mit gültiger Qualifikation
  • regelmäßige Überprüfung der Eignung
  • garantieren für die Erfüllung der Norm.

Gilt die DIN EN 1090 für alle Betriebe gleich?

Die vom Fachbetrieb zu erfüllenden Anforderungen richten sich nach der jeweiligen Ausführungsklasse (EXC) der DIN EN 1090-2. Es wird in vier Ausführungsklassen von EXC 1 bis EXC 4 unterteilt in Abhängigkeit von:

  • der Beanspruchung des Tragwerkes
  • des Stahlwerkstoffes
  • des Schweißverfahrens
  • und anderer Kriterien

Executionklasse 3

Die Klasse EXC 3 gilt für Tragwerke, die vorwiegend ruhend oder vorwiegend auf Ermüdung beansprucht sind sowie für Stahlwerkstoffe mit Streckgrenze < 700MPa


Peter Feckl Maschinenbau

Peter Feckl Maschinenbau GmbH
Am Steinfeld 1
D 85659 Forstern

+49 (8124) 5386-0

info@feckl.com

Team

Kontaktformular