Firmengebäude

Firmen-Historie:
Hochwertige mechanische Fertigung seit 1983

1983

Gründung durch Peter Feckl
in Kreith bei Hohenlinden, Lkr. Ebersberg

Ein leerstehender Bauernhof war die erste Wirkungsstätte von Peter Feckl. Zu Beginn lag der Schwerpunkt auf der Fertigung von Hydraulikkomponenten mit deren Montage sowie Formenbau für die Bauinsustrie und Sondermaschinenbau.

1985

Einstieg in die CNC-Technologie
durch Kauf der ersten CNC Bearbeitungsmaschine 

1990

Bau des ersten eigenen Produktionsgebäudes

am Gewerbering 14 in Forstern, Lkr. Erding

mit ihren Erweiterungen 1995,1998 und 1999
In dieser Zeit kamen viele neue Kunden und mit ihnen auch neue Branchen hinzu: Fertigungsteile für Formel 1 Motore, Vorrichtungsbau für die Automobilindustrie, Sonderteile für die Luft- und Raumfahrt, Formenbau für die Kunststoffindustrie, Konstruktionsteile für die Robotik und Automation, Realisierung von Kunstobjekten, mechanische Fertigung für die chemische Industrie, Rahmenbau für die Halbleiterindustrie, Rotorenbau und Entwicklungen für die Umwelttechnik

1991

Gründung der Firma FEOB Gesellschaft für metallerosive Bearbeitung mbH
Herr Peter Feckl gründete zusammen mit Herrn Christian Obermaier die FEOB GmbH mit dem Schwerpunkt der mechanischen Bearbeitung auf dem Senk- und Drahterodieren. Zuerst wurde zusammen unter einem Dach mit der Feckl GmbH gefertigt, ab dem Jahr 2003 zog die FEOB GmbH in vollklimatisierte Räume in einem eigenen Gebäude.
Die FEOB GmbH ist heute ein innovatives und modernes Lohnerodier-Unternehmen. Mit ihrer langjährigen Erfahrung in der Anwendung von Erodiertechnik und der Herstellung von Erodierteilen auf modernsten Erodieranlagen ist sie ein leistungsfähiger Partner für Ihre Kunden aus den verschiedensten Branchen.

2002

Bau des zweiten Produktionsgebäudes
in Forstern, Am Steinfeld 1
Mit dem Kauf eines 10.000m² großen Grundstücks und dem Bau von
komplett neuen Produktions- und Bürogebäuden wurden im Jahr 2002 die Vorraussetzungen für eine solide Weiterentwicklung des Unternehmens geschaffen. Die Größe und die Geräumigkeit der neuen Halle erlaubten einen weitaus rationelleren Produktionsablauf. Neue Bearbeitungskapazitäten im Bereich des Fräsens, ein klimatisierter Messraum mit computergesteuerten 3D-Messmaschinen und quantitativ größere Aufträge setzten weitere Meilensteine in der Firmengeschichte.

2008

Erweiterungsbau des Produktionsgebäudes  
auf über 5.000m² und der Ausbau unserer Photovoltaikanlage auf 190 kW schaffen neue Möglichkeiten für die Produktion und der umweltfreundlichen Stromerzeugung. Kernstück der neuen Halle ist die Hochleistungsmaschine FPT Verus. Mit einem mechanisch stufenlos verstellbaren 5-Achs-Universalfräskopf ausgerüstet bietet zur Zeit selten erreichte
Drehmomente, Leistungen und Drehgeschwindigkeiten. Die Maschine deckt alle Fräswinkel und Produktgeometrien ab.

2016

Einführung der Luftfahrtzertifizierung DIN ISO 9100


                     


Peter Feckl Maschinenbau

Peter Feckl Maschinenbau GmbH
Am Steinfeld 1
D 85659 Forstern

+49 (8124) 5386-0

info@feckl.com

Team

Kontaktformular